SVG News-Ticker:

Wichtig: Neue Standard- und Zusatzerklärungen für Schlachthöfe!
Beachten Sie die aktuellen Rundschreiben zum Zuschlagswesen der Schlachthöfe!
Wichtig: Neue Standard- und Zusatzerklärungen für Schlachthöfe!
Beachten Sie die aktuellen Rundschreiben zum Zuschlagswesen der Schlachthöfe!
Wichtig: Neue Standard- und Zusatzerklärungen für Schlachthöfe!

BRS-News

  • Auswirkungen der neuen Düngegesetzgebung
    am 20. Oktober 2020 um 14:15

    Wie wirkt sich die neue Düngegesetzgebung produktionstechnisch und ökonomisch auf die landwirtschaftlichen Betriebe aus? Die Modellberechnungen des KTBL wurden auf der 60. Jahrestagung der Gesellschaft für Wirtschafts- und Sozialwissenschaften des Landbaues e.V. (GEWISOLA) vom 23. bis 25. September 2020 online in einem Poster vorgestellt. Das Tagungsthema lautete: "Herausforderungen für die ländliche Entwicklung – Wirtschafts- und sozialwissenschaftliche Perspektiven".

  • Neue Haltungsverordnung – Mehrkosten für Sauenhalter
    am 20. Oktober 2020 um 14:11

    Die neue Tierschutz-Nutzierhaltungsverordnung bringt Sauenhalterinnen und Sauenhaltern Planungssicherheit – die Verbesserungen im Tierschutz erfordern aber auch deutlich höhere Kosten. Bernhard Feller von der Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen und Stephan Fritzsche vom KTBL haben die Optionen für einen Beispielstall mit 252 Sauen mit Maike Schulze-Harling von top agrar durchgerechnet.

  • Fachgespräch „Ökologische Schweinehaltung”
    am 20. Oktober 2020 um 14:04

    Bedarf es für innovative tiergerechte Haltungsverfahren in der Öko-Schweinehaltung in der Durchführungsverordnung (EU) 2020/464 der Kommission zur neuen EU-Öko-Verordnung (Verordnung 2018/848) mehr Spielraum? Dieser Frage gingen vom 21. bis 22. September 2020 in Fulda rund 30 geladene Experten aus Beratung, Praxis, Verwaltung und Wissenschaft nach. Die Europäische Kommission hatte im Rahmen der Beratungen über die Durchführungsbestimmungen mit Regelungen zur ökologischen Tierhaltung zugesagt, die getroffenen Regelungen in 2021 zu überprüfen im Hinblick auf die rechtssichere Abbildung innovativer Verfahren in der ökologischen Schweinehaltung. Dringenden Handlungsbedarf sehen die Experten in der ökologischen Ferkelaufzucht. Sie empfahlen, die aktuelle Flächenvorgabe in der Verordnung 2020/464 durch eine Staffelung der Flächenangabe nach Lebendgewicht der Tiere entsprechend der deutschen Tierschutz-Nutztierhaltungsverordnung zu ersetzen.

  • Vormerken: 15. Tagung „Bau, Technik und Umwelt in der landwirtschaftlichen Nutztierhaltung"
    am 20. Oktober 2020 um 14:01

    Die landwirtschaftliche Nutztierhaltung befindet sich im Spannungsfeld zwischen "Tierwohl", "Umweltschutz" und "Ernährungsrisiken". Zur Versachlichung der Diskussion und Erarbeitung neutraler Grundlagen sind wissenschaftliche Untersuchungen und die fachliche Auseinandersetzung erforderlich. Deshalb laden das Kuratorium für Technik und Bauwesen in der Landwirtschaft e. V. (KTBL) und die Max-Eyth- Gesellschaft Agrartechnik im Verein Deutscher Ingenieure (VDI-MEG) gemeinsam mit der Fachhochschule Südwestfalen, Agrarwirtschaft am Standort Soest ein zur 15. Tagung "Bau, Technik und Umwelt in der landwirtschaftlichen Nutztierhaltung". Vielleicht möchten Sie sich mit einem interessanten Beitrag oder einem Poster an dieser Tagung beiteiligen? Die Themen finden Sie im untenstehenden Download. Am 1. Februar 2021 endet die Einreichungsfrist für die Kurzfassungen.

  • Rückschlag bei der Eindämmung der Blauzungenkrankheit
    am 20. Oktober 2020 um 13:47

    Das Landesuntersuchungsamt (LUA) hat das Virus der Blauzungenkrankheit vom Serotyp 8 bei einem Kalb aus einem Bestand im Kreis Trier-Saarburg nachgewiesen. Konsequenz: Die landesweit geltenden Restriktionen für den Handel mit empfänglichen Tieren müssen weiter aufrechterhalten werden. Es ist der erste Nachweis des Blauzungenvirus in Deutschland seit November 2019 (www.fli.de/). Das bereits seit Januar 2019 bestehende und ganz Rheinland-Pfalz umfassende Restriktionsgebiet muss damit weiter bestehen bleiben. Erst wenn mindestens zwei Jahre kein Fall amtlich zur Kenntnis gelangt ist, können die Maßnahmen wieder aufgehoben werden.

  • ASP: ingesamt jetzt 71 bestätigte Fälle
    am 20. Oktober 2020 um 11:33

    Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) informiert, dass sich der amtliche Verdacht der Afrikanischen Schweinepest (ASP) bei einem weiteren Wildschwein in Brandenburg bestätigt hat. Das Nationale Referenzlabor – das Friedrich-Loeffler-Institut (FLI) – hat die Tierseuche in den entsprechenden Proben nachgewiesen. Der Fundort des Wildschweins liegt innerhalb des ersten Kerngebiets – im Landkreis Oder-Spree.

  • Digitalisierung im Milchviehbereich
    am 19. Oktober 2020 um 12:02

    In den letzten Jahren hat die Automatisierung in Milchviehbetrieben deutlich zugenommen. Die Daten der technischen Anlagen im Stall (z.B. Melkanlage) als auch die tierspezifischen Daten (z.B. Bewegung, Fress- und Tieraktivität) können mittlerweile mit einer Vielzahl von Sensoren erfasst werden. Sie liefern permanent eine Fülle von detaillierten Informationen über die Tiere und ermöglichen so beispielsweise Aussagen zum Gesundheitsstatus der Tiere.

  • In schwierigen Zeiten richtig handeln!
    am 19. Oktober 2020 um 11:59

    Momentan erleben wir leider in der Landwirtschaft ein schwieriges Umfeld, was auch auf den Höfen zunehmend zu Problemen und Sorgen führt. Diese reichen von wirtschaftlichen Schwierigkeiten, über unsichere Zukunftsperspektiven bis hin zu Arbeits- und psychischen Belastungen. Trotz der schweren Rahmenbedingungen gilt es umso mehr, gezielt unternehmerisch vorzugehen, um vermeidbaren Schaden für die Familie und den Betrieb abzuwenden. Die dann eingeschlagenen Veränderungen bieten oftmals auch neue Chancen, die im Vorfeld nicht gesehen wurden. Die Kammer Niedersachsen behandelt das Thema im Webseminar Liquidität erhalten - für jeden wichtig!

  • Vollversion des Computerspiels „Professional Farmer: Cattle and Crops” veröffentlicht
    am 19. Oktober 2020 um 11:49

    Der Landwirtschaftsverlag Münster hat mit seinen Partnern Masterbrain Bytes und Toplitz Productions jetzt die Vollversion des Computerspiels "Professional Farmer: Cattle and Crops" auf den gängigen Gaming-Plattformen veröffentlicht. "Professional Farmer: Cattle and Crops" entführt die Spielerinnen und Spieler in die tagtägliche Arbeitswelt des Landwirts und überzeugt mit viel Tiefgang und Liebe zum Detail. Die Felder werden mit originalgetreuen Traktoren und Maschinen von der Aussaat bis zu Ernte bearbeitet, die Tiere im Stall versorgt und die Arbeiten der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter koordiniert. Die Spielerinnen und Spieler erleben, wie erfüllend und herausfordernd zugleich der Beruf des Landwirts ist. "Das ist beste Werbung für die Landwirtschaft und stärkt die Wertschätzung für die Arbeit der Landwirtinnen und Landwirte", ist Dr. Ludger Schulze Pals, Geschäftsführer des Landwirtschaftsverlags, überzeugt.

  • Lehrgänge zur Isoflurannarkose in Brandenburg
    am 19. Oktober 2020 um 8:02

    Am 1. Januar 2021 tritt das Verbot der Kastration männlicher Ferkel ohne Betäubung in Kraft. Bis dahin müssen sich die Schweinehalter für eine Alternative zur betäubungslosen Ferkelkastration entscheiden. Damit Schweinehalter die chirurgische Kastration unter Isofluran ohne Anwesenheit des Tierarztes nutzen dürfen, ist ein Sachkundenachweis erforderlich. Hierfür muss ein theoretischer Lehrgang mit schriftlicher und mündlicher Prüfung bestanden sowie eine praktische Phase mit anschließender Prüfung durchlaufen werden. In Brandenburg finden die nächsten Lehrgänge für die theoretische Sachkunde  am 21./22. Oktober 2020 sowie am 28./29.Oktober 2020 statt.